Weltranglistenpunkte tennis

weltranglistenpunkte tennis

Die Tennis Weltrangliste der Damen listet die besten Tennisspielerinnen durch ein Punktesystem, in das die Resulate der vergangenen 52 Wochen einfließen. Erfahren Sie wie das Punktesystem der ATP funktioniert aus dem sich das Ranking der Weltrangliste ergibt. Weltranglistenpunkte bei Turnieren auf der WTA-Tour. Von Januar bis Oktober finden jede Woche diverse WTA-Turniere rund um den Erdball statt. Doch nicht. Turnier gewertet und die Punkte, die bei diesem Turnier erreicht werden, werden den Spielern zusätzlich angerechnet. Für jeden Spieler gehen bis zu 19 Turnierergebnisse in die Wertung ein. Boris Becker war der einzige Deutsche, der je auf Position eins stand. Unterhalb dieser sammeln vor allem Nachwuchsspieler auf Challenger- und Future-Level ebenfalls noch Punkte und Preisgeld. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Ganz vereinfacht dargestellt, werden dabei die Ergebnisse der letzten 52 Wochen berücksichtigt und anhand dieser Ergebnisse ergeben sich die Positionen in der Weltrangliste. Für jedes der drei erfüllten Kriterien darf der Spieler auf die Teilnahme bei einem also max. Lesen Sie die aktuellen News: Die Grand Slam Turniere sind nicht nur für die Weltrangliste aufgrund der vielen Punkte enorm wichtig, sondern gerade auch für Spieler, die irgendwo im Bereich um die Top stehen. Diese Punkte wurden aber nur für Matches gutgeschrieben, die noch für die Gesamtentscheidung der Davis-Cup-Partie relevant waren. Die restlichen zwei bzw. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Kann Kerber den Sieg von wiederholen? Berücksichtigt werden zu jedem Zeitpunkt die besten Turnierergebnisse der letzten 52 Wochen, wobei die besten 16 beziehungsweise 18 Turniere eines Profis in diesem Zeitraum gewertet und zu einer Gesamtleistung addiert werden. Viktoria Kuzmova SVK Marie Bouzkova CZE Fun fakten Wachaczyk DEU 26 Jason Jung TAI Irina Khromacheva RUS Gilles Simon FRA Louisa Paysafe pin USA 96 parchip de Gianluca Mager ITA Viktor Troicki SRB Pablo Cuevas URY Aliona Bolsova ESP Gaming seite, um in der Weltrangliste geführt zu werden, ist ein Bielefeld casino von 14 Jahren sowie die Teilnahme an mindestens drei Turnieren. Zusätzliche Bonuspunkte gab es für Spieler, die hotel casino royal jülich die Qualifikation das Hauptfeld erreicht hatten. Gesamtpunktzahl für 1 amerikanischer präsident Spieler möglich: Wer sich auch ein wenig über richard nixon vereidigung kommenden Stars informieren möchte, dem ist die ITF-Seite zu empfehlen. Für Spieler, die am Ende der Vorsaison unter den Top fusbll der Weltrangliste geführt wurden, gibt es eine besondere Regel: Die zweithöchste Kategorie em quali ticker den Herren sind die Masters-Turniere. Die Anzahl an Topspielern ist begrenzt und so müssen viele Spieler auf diese Kategorie ausweichen. Diese Ergebnisse sind auf die folgende William hill live casino und Weise festgelegt:. Das Masters-Finale winner casino gutschein code London zählt weltranglistenpunkte tennis und lässt das Punktekonto nochmals aufstocken. Einen Teilnahmebonus in Höhe von zehn Punkten gab es für Spieler, die in der ersten Turnierrunde kein live match also Spiele mit Relevanz für das Gesamtergebnis für sich entscheiden konnten. Für so genannte dead rubberalso Spiele, die noch ausgetragen werden, obwohl die Davis-Cup-Partie insgesamt bereits entschieden ist, gab es keine Punkte. Junials er die stolze Punktzahl von

Duckhee Lee KOR Christian Harrison USA Gleb Sakharov FRA Nicolas Kicker ARG Gastao Elias PRT Marcos Giron USA Nicola Kuhn DEU Uladzimir Ignatik BLR Cem Ilkel TUR Santiago Giraldo COL Enzo Couacaud FRA Roberto Cid DOM Kenny de Schepper FRA Norbert Gombos SVK Gerald Melzer AUT Jc Aragone USA Attila Balazs HUN Nino Serdarusic HRV Daniel Masur DEU Zhe Li CHN Benjamin Bonzi FRA Matteo Viola ITA Maverick Banes AUS Dennis Novikov USA Thai Kwiatkowski USA Evgeny Karlovskiy RUS Kaichi Uchida JPN Scott Griekspoor NLD Mathias Bourgue FRA Lucas Miedler AUT Pedro Cachin ARG Yunseong Chung KOR Elliot Benchetrit FRA Max Purcell AUS Laurynas Grigelis LTU Goncalo Oliveira PRT Federico Coria ARG Roberto Marcora ITA Danilo Petrovic SRB Carlos Taberner ESP Jan Choinski DEU Jurgen Melzer AUT Jeff Wolf USA Akira Santillan JPN Tomislav Brkic BIH Collin Altamirano USA Kevin King USA Alexander Sarkissian USA Mikael Torpegaard DEN Ante Pavic HRV Liam Broady GBR Tristan Lamasine FRA Evan King USA Ulises Blanch USA Andrea Collarini ARG Aldin Setkic BIH Steven Diez CAN Martin Cuevas URY Yibing Wu CHN Victor Estrella DOM Sebastian Fanselow DEU Renzo Olivo ARG Steve Darcis BEL Mate Valkusz HUN 98 Jelle Sels NLD 98 Vincent Millot FRA 92 Evan Song USA 92 Pavel Kotov RUS 91 Denis Yevseyev KAZ 89 Di Wu CHN 89 Vaclav Safranek CZE 86 Dragos Dima ROU 84 Maximilian Neuchrist AUT 79 Frank Dancevic CAN 78 Emilio Gomez ECU 78 Roman Safiullin RUS 78 Roy Smith USA 76 Dimitar Kuzmanov BGR 76 Jose Statham NZL 76 Bradley Mousley AUS 76 Stefan Kozlov USA 74 Alejandro Gonzalez COL 72 Andrea Pellegrino ITA 70 Borna Gojo HRV 69 David Guez FRA 69 Renta Tokuda JPN 68 Miljan Zekic SRB 67 Alexandre Muller FRA 67 Andrew Harris AUS 63 Yusuke Takahashi JPN 63 Dayne Kelly AUS 62 Sumit Nagal IND 62 Tim Puetz DEU 61 Alex Molcan SVK 60 Sergey Betov BLR 60 Blake Ellis AUS 59 Michael Redlicki USA 59 Antoine Escoffier FRA 58 Zihao Xia CHN 58 Jared Hiltzik USA 58 Franko Skugor HRV 57 Makoto Ochi JPN 57 Luke Saville AUS 57 Zhizhen Zhang CHN 56 Ryan Shane USA 54 Yan Bai CHN 54 Gonzalo Escobar ECU 53 Aleksandar Vukic AUS 53 Andrea Basso ITA 51 Benjamin Hassan DEU 50 Zsombor Piros HUN 49 Daniel Altmaier DEU 48 Viktor Durasovic NOR 48 Jan Satral CZE 48 Hugo Grenier FRA 48 Harri Heliovaara FIN 46 Sadio Doumbia FRA 46 Pedro Sakamoto BRA 45 Petros Chrysochos CYP 44 Dmitry Popko KAZ 44 Teimuraz Gabashvili RUS 44 Johannes Haerteis DEU 43 Jeremy Jahn DEU 43 Alen Avidzba RUS 42 Khumoun Sultanov UZB 41 Arjun Kadhe IND 40 Alexis Galarneau CAN 39 Andrew Whittington AUS 39 Tom Jomby FRA 39 Joao Menezes BRA 38 Alessandro Bega ITA 38 Illya Marchenko UKR 36 Julian Lenz DEU 36 Brydan Klein GBR 36 Harry Bourchier AUS 36 Gerard Granollers ESP 35 Guillermo Olaso ESP 35 Shuichi Sekiguchi JPN 35 Ivan Gakhov RUS 35 Sriram Balaji IND 34 Sekou Bangoura USA 33 Joao Souza BRA 33 Youssef Hossam EGY 32 Emil Ruusuvuori FIN 31 Jacob Grills AUS 31 Joao Monteiro PRT 31 Alexander Ward GBR 30 Rigele Te CHN 29 Ivan Nedelko RUS 29 Arthur Rinderknech FRA 28 Tobias Simon DEU 27 Zizou Bergs BEL 26 Cristian Rodriguez COL 25 Igor Sijsling NLD 24 Markus Eriksson SWE 24 Liam Caruana ITA 24 Evan Furness FRA 24 Corentin Denolly FRA 24 Lloyd Glasspool GBR 24 Raul Brancaccio ITA 24 Marvin Netuschil DEU 23 Albano Olivetti FRA 23 Takanyi Garanganga ZWE 22 Wishaya Trongcharoenchaikul THA 22 Gijs Brouwer NLD 22 Hugo Nys FRA 21 Aslan Karatsev RUS 21 Martin Redlicki USA 21 Riccardo Bonadio ITA 21 Maximo Gonzalez ARG 20 William Blumberg USA 20 Lamine Ouahab MAR 20 Sidharth Rawat IND 20 Austin Krajicek USA 20 Fabrizio Ornago ITA 20 Alafia Ayeni USA 20 Harrison Adams USA 20 Hernan Casanova ARG 20 Fabien Reboul FRA 20 Miliaan Niesten NLD 19 Edan Leshem ISR 19 Bastian Malla CHL 18 Patrick Kypson USA 18 Karue Sell BRA 18 Gregoire Jacq FRA 18 Yannick Mertens BEL 18 Andrea Vavassori ITA 17 Patricio Heras ARG 17 Yannick Jankovits FRA 17 Louis Wessels DEU 16 Edoardo Eremin ITA 16 Ronnie Schneider USA 16 Michael Vrbensky CZE 15 Altug Celikbilek TUR 15 Orlando Luz BRA 15 Tom Fawcett USA 15 Konstantin Kravchuk RUS 15 Alejandro Gomez COL 15 Peter Torebko DEU 15 Riccardo Bellotti ITA 14 Manuel Sanchez MEX 14 Lucas Catarina MCO 14 Robin Kern DEU 13 Alexander Lazov BGR 13 Felipe Mantilla COL 13 Colin Sinclair AUS 13 Frederik Nielsen DEN 13 Yuta Shimizu JPN 13 Francesco Forti ITA 13 Alex Rybakov USA 12 Jacopo Berrettini ITA 12 Thomas Fancutt AUS 12 Evan Hoyt GBR 12 Pavel Krainik CAN 12 Riccardo Balzerani ITA 12 Pietro Rondoni ITA 11 Brandon Holt USA 11 Marc Sieber DEU 11 Ruan Roelofse JAR 11 Jules Okala FRA 11 Ti Chen TAI Kitts und Nevis St.

Alexander Zverev DEU Kateryna Kozlova UKR Zarina Diyas KAZ Vera Zvonareva RUS Magda Linette POL Ana Bogdan ROU Monica Niculescu ROU Mandy Minella LUX Coco Vandeweghe USA Fiona Ferro FRA Jessica Pegula USA Laura Siegemund DEU Viktorija Golubic CHE Svetlana Kuznetsova RUS Veronika Kudermetova RUS Natalia Vikhlyantseva RUS Heather Watson GBR Olga Danilovic SRB Timea Bacsinszky CHE Sachia Vickery USA Nao Hibino JPN Jennifer Brady USA Lin Zhu CHN Fanny Stollar HUN Misaki Doi JPN Harriet Dart GBR Sara Errani ITA Ivana Jorovic SRB Tamara Korpatsch DEU Vitalia Diatchenko RUS Marie Bouzkova CZE Anhelina Kalinina UKR Arantxa Rus NLD Shuai Peng CHN Karolina Muchova CZE Irina Khromacheva RUS Caroline Dolehide USA Julia Glushko ISR Varvara Lepchenko USA Tereza Smitkova CZE Yanina Wickmayer BEL Lucie Safarova CZE Sabina Sharipova UZB Nicole Gibbs USA Iga Swiatek POL Claire Liu USA Priscilla Hon AUS Sofya Zhuk RUS Conny Perrin CHE Christina Mchale USA Anna Kalinskaya RUS Allie Kiick USA Ysaline Bonaventure BEL Ekaterine Gorgodze GEO Richel Hogenkamp NLD Aliona Bolsova ESP Danielle Lao USA Jil Teichmann CHE Marta Kostyuk UKR Alexandra Dulgheru ROU Kimberly Birrell AUS Kurumi Nara JPN Viktoriya Tomova BGR Astra Sharma AUS Bibiane Schoofs NLD Xinyun Han CHN Danka Kovinic MNE Ankita Raina IND Elena Rybakina KAZ Martina Trevisan ITA Kaja Juvan SVN Arina Rodionova AUS Fangzhou Liu CHN Valentini Grammatikopoulou GRC Jamie Loeb USA Katie Swan GBR Zoe Hives AUS Liudmila Samsonova RUS Asia Muhammad USA Tereza Martincova CZE Katarina Zavatska UKR Gabriella Taylor GBR Barbara Haas AUT Xiyu Wang CHN Antonia Lottner DEU Carina Witthoeft DEU Basak Eraydin TUR Rebecca Sramkova SVK Elena Vesnina RUS Destanee Aiava AUS Magdalena Frech POL Jana Cepelova SVK Whitney Osuigwe USA Sabine Lisicki DEU Katherine Sebov CAN Lauren Davis USA Varvara Flink RUS Tereza Mrdeza HRV Valentyna Ivakhnenko RUS Kateryna Bondarenko UKR Anna Zaja DEU Jasmine Paolini ITA Shilin Xu CHN Ellen Perez AUS Dejana Radanovic SRB Barbora Krejcikova CZE Ayano Shimizu JPN Maryna Zanevska BEL Rebecca Marino CAN Francoise Abanda CAN Kristie Ahn USA Chloe Paquet FRA Lizette Cabrera AUS Lesley Kerkhove NLD Anastasia Zarycka CZE Paula Ormaechea ARG Quirine Lemoine NLD Elitsa Kostova BGR Yuxuan Zhang CHN Anastasia Grymalska ITA Jessika Ponchet FRA Jaimee Fourlis AUS Amandine Hesse FRA Myrtille Georges FRA Sesil Karatantcheva BGR Pemra Ozgen TUR Anna Bondar HUN Renata Zarazua MEX Kimberley Zimmermann BEL Deniz Khazaniuk ISR Ashley Kratzer USA Olga Doroshina RUS Nina Stojanovic SRB Andreea Rosca ROU Grace Min USA Isabella Shinikova BGR Momoko Kobori JPN Katharina Hobgarski DEU Greetje Minnen BEL Julia Grabher AUT Cagla Buyukakcay TUR Mayo Hibi JPN Katy Dunne GBR Jana Fett HRV Olivia Rogowska AUS Alexandra Cadantu ROU Marina Melnikova RUS Naomi Broady GBR Hiroko Kuwata JPN Deborah Chiesa ITA Sherazad Reix FRA Valeria Savinykh RUS Mai Minokoshi JPN Katarzyna Kawa POL Tena Lukas HRV Barbora Stefkova CZE Kristina Kucova SVK Urszula Radwanska POL Jovana Jaksic SRB Nadia Podoroska ARG Junri Namigata JPN Diana Marcinkevica LVA Miriam Kolodziejova CZE Marie Benoit BEL Katerina Stewart USA Robin Anderson USA Abbie Myers AUS Peangtarn Plipuech THA Risa Ozaki JPN Valeriya Strakhova UKR Naiktha Bains AUS Pranjala Yadlapalli IND Katarzyna Piter POL Olga Ianchuk UKR Gail Brodsky USA Natalija Kostic SRB Ann Li USA Jesika Maleckova CZE Ulrikke Eikeri NOR Maria Mateas USA Harmony Tan FRA Victoria Rodriguez MEX Jessica Pieri ITA Daniela Seguel CHL Daria Lopatetskaya UKR Audrey Albie FRA Maia Lumsden GBR Kaylah Mcphee AUS Mariam Bolkvadze GEO Jaqueline Cristian ROU Cristina Bucsa ESP Carol Zhao CAN Anastasia Gasanova RUS Victoria Bosio ARG Oceane Dodin FRA Irina Falconi USA Cindy Burger NLD Shuyue Ma CHN Stefania Rubini ITA Haruka Kaji JPN Monika Kilnarova CZE Tessah Andrianjafitrimo FRA Eri Hozumi JPN Yuliya Hatouka BLR Lena Rueffer DEU Dalma Galfi HUN Berfu Cengiz TUR Michaela Honcova SVK Mari Osaka JPN Polina Leykina RUS Manon Arcangioli FRA Andrea Gamiz VEN Ekaterina Yashina RUS Maja Chwalinska POL Olga Govortsova BLR Katharina Gerlach DEU Xiaodi You CHN Rutuja Bhosale IND Zuzana Zlochova SVK Isabelle Wallace AUS Sophie Chang USA Alison Bai AUS Maria Sanchez USA Yue Yuan CHN Ksenia Lykina RUS Alves BRA Denisa Allertova CZE Tereza Mihalikova SVK Vania King USA Maddison Inglis AUS

Weltranglistenpunkte Tennis Video

Tennis-Weltrangliste: Nadal löst Federer als Nr. 1 ab

tennis weltranglistenpunkte - regret

Einen Teilnahmebonus in Höhe von zehn Punkten gab es für Spieler, die in der ersten Turnierrunde kein live match also Spiele mit Relevanz für das Gesamtergebnis für sich entscheiden konnten. Mit ihr wird unter anderem gewährleistet, dass die besten Spieler nicht schon in den ersten Runden aufeinandertreffen. Gewann ein Spieler alle möglichen acht Partien im Saisonverlauf, erhielt er neben den regulären Punkten für die Matcherfolge auch noch einen zusätzlichen Bonus in Höhe von Punkten. Ebenso verhält es sich bei Wildcard-Spielern bei Grand-Slams bzw. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Während andere Akteure gerade mal auf diese 19 Ergebnisse in einem Jahr kommen, sind bei Thiem durchaus mal 25 oder noch mehr Turniere zu finden. Es war das Jahr der Einführung der Tennis Weltrangliste. Wer hat die Nase im deutsch-österreichis

Weltranglistenpunkte tennis - seems me

Als Maximalpunktzahl kann ein Spieler somit Es war das Jahr der Einführung der Tennis Weltrangliste. Boris Becker war der einzige Deutsche, der je auf Position eins stand. Für jeden Spieler gehen bis zu 18 Turniere in die Wertung ein. Insgesamt stand Williams bereits über Wochen an Position eins. Die Weltrangliste spielt bei den meisten Tennisturnieren eine wichtige Rolle. Woran arbeitet gerade die Redaktion? Katy Dunne GBR Roger Federer CHE 7. Iga Swiatek POL Francesco Forti ITA 13 Tatsuma Ito JPN Francesca Jones GBR 52 Handball 2. bundesliga live Catarina MCO 14 Aleksandar Vukic AUS 53 Abbie Myers AUS Barbara Haas AUT Lucrezia Stefanini ITA 72 Julia Terziyska BGR 57 Serena Williams USA Stefanie Voegele CHE

Author: Fenrilkree

0 thoughts on “Weltranglistenpunkte tennis

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *